Salomon, Gerhard
Salomo, Salomon, Salamon, Süleyman
Band 1: Spuren in der Zeit
Artikel Nr 2209
ISBN 978-3-85028-787-6
erschienen 31.12.2016
Maße 28 x 20 cm
Seitenanzahl 373 Seiten
Einband Leinenband mit Schutzumschlag
Gewicht 2000 g
Preis 37,00
Lieferstatus   Lieferbar
Buchbeschreibung
Salomon der Weise spricht ... usw. Wer war dieser biblische König? Gab es Salomo wirklich? War sein Reich tatsächlich so groß, wie es uns das Alte Testament glauben machen will? Historische Realität oder theologische Fiktion; die Berichte über ihn haben die Vorstellungen von einem idealen und gerechten König nachhaltig geprägt. Sie wirken in gleicher Weise im Judentum fort, im christlichen Abendland und im muslimischen Morgenland. Alle drei Weltreligionen beziehen sich auf ihn. Auch die Freimaurer leiten ihr Selbstverständnis und ihre Riten von den Bauleuten des Salomonischen Tempels ab. Zuletzt sind die Erzählungen über David und Salomo sowie über deren Großreich in den Gründungsmythos des Staates Israel eingegangen. Was bleibt davon, wenn das alles nicht wahr ist?

Der Autor ist den Spuren nachgegangen, wo auch immer in der Geschichte Träger des Namen Salomon in den verschiedenen Versionen erwähnt sind und hat auch viele Länder bereist, um Bildmaterial zusammen zu tragen. Der Bogen spannt sich – abgesehen von einem zeitgeschichtlichen Exkurs zu einem preußischen Adelsgeschlecht – vom Altertum bis in die Neuzeit. Wir lesen über die salomonische Dynastie in Äthiopien, von einem oströmischen General, der zusammen mit Belisar gegen die Wandalen in Nordafrika kämpfte, über die medizinische Schule von Salerno, über einen Bretonenfürsten, einen ungarischen König und einige Bischöfe und Äbte. Breitesten Raum nehmen die Kapitel über ein venezianisches Patriziergeschlecht ein, an Hand dessen Geschichte ein Abriss der venezianischen Geschichte ausgebreitet wird. Am Ende steht – ganz in der muslimischen Tradition – Süleyman der Prächtige, der 1529 Wien belagerte.

Damit soll der erste Band enden. Im geplanten zweiten Band soll dann mehr auf die Geschichte und Genealogie österreichischer und deutscher Namenträger eingegangen werden.
Autorenbeschreibung
Der Jurist Dr. Gerhard Salomon war vierzig Jahre im Dienst der Stadt Wien, ehe er 1999 in den Ruhestand trat. Zu seinen wesentlichen Funktionen zählten die des Leiters der Städtischen Wohnhäuserverwaltung und die des Vorsitzenden der Disziplinarkommission beim Magistrat der Stadt Wien. Daneben und nach dem Übertritt in den Ruhestand in verstärktem Maße war er als ehrenamtlicher Sportfunktionär und zwar im Wiener Yacht Club und im Landessegelverband Wien tätig.

Geschichte, Gesellschaft und Genealogie zählen zu seinen Interessengebieten. 2010 erschien sein Buch “Die Keck - eine Familie in Südmähren und genealogische Irrwege”, 2014 das Buch “90 Jahre Floridsdorfer Segelverein - Wiener Yacht Club”.
×